Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Definitionen Werkstatt

Werkstatt für Definitionen-Entwicklung

Mit meinen Ausarbeitungen beginne ich jeweils autotelisch
ähnlich der Situation, wie wenn ich einen Klumpen Ton in die Hand nehme und selbst gespannt bin, was mir ohne groß zu überlegen oder zu planen wohl daraus entstehen mag. Ich beginne zu kneten und meine Intuition sagt mir, was ich jeweils im nächsten Mement modelliere. Dies jedoch in festem Vertrauen darauf, dass es, was auch immer dabei heraus kommt, mir wieder genau wie unzählige Male zuvor in Form und Ausdruck gelingen wird.

Mit anderen Worten: Im Flow befindend arbeite ich mich zunächst in ersten Schritten vor, bei meinen Definitionen-Entwürfen. Ziel ist eine jeweils haarscharf formulierte Definition zu erreichen, welche jedoch ausschließlich meiner jeweils authentisch erfolgten Einschätzung entspringt.

Autotelisch oder jeweils nur dann, wenn ich mich in Flow befinde, beginne ich nun nach diesem spielerischen System im Nachfolgenden dem jeweiligen Werte-Begriff vorwiegend intuitiv, ohne mir zuvor etwas Entsprechendes angelesen zu haben, zu zu ordnen, was mir treffend und sinnreich erscheint.


Hiernach beginne ich, um bei der eingangs beschriebenen Veranschaulichung mit der Tonskulptur zu bleiben, erst zu feilen und zu differenzieren. Jedoch bei meinen ersten Schritten wie oben beschrieben, können Sie mich gerne ab hier begleiten. Und nochmal möchte ich erwähnen, was Sie hier auf der Seite im Folgenden sehen oder lesen können, ist der Erstentwurf.

So haben die Zwischenergebnisse mitunter zunächst das Profil von Axiomen, Deduktionen und Kalkülen. Dann also ... in dem Sinne viel Freude oder Spaß beim Betrachten!


Menschlichkeit(eher Eigenschaft-gerichtet); Humanität (eher auf Ausübung-gerichtet)

..........

Freiheit

äußert sich wie ein durch Institutionen formulierter Segen, der sich über die Anlagen und deren Weiterentwicklung des Menschen ergießt mit einer einzigen Einschränkung: der Anlagenentwicklung des Nächsten nicht – auf das natürliche Gemeinwohl der zugehörigen Gruppe bezogen - in kontraproduktiver Weise ins Gehege zu kommen.


Gerechtigkeit

bedeutet ein Bereithalten gleicher Chancen für Jeden im Hinblick auf die Anlagenentwicklung des Einzelnen sowie auf die gemeinsam veranlagte Zielsetzung eines Sozialsystems.


Gleichheit

findet vorrangig Ausdruck in der Behandlung durch Andere und interniert positiv somit zugleich die Verantwortung, in welcher Weise man Andere zu behan deln hat, was wiederum automatisch wie bei einem Bummerang-Effekt auf einen zurück kommen mag.

Wahrheit

ist jener Zustand, der unter Berücksichtigung aller jemals seit Menschenbestehens zu Tage geförderter beweisbarer Fakten als Aussage formuliert wird oder weil noch unerkannt nirgendwo formuliert, dennoch real, jedoch möglicherweise nur potentiell beweisbar besteht.

Offenheit
Die konstante Bereitschaft, sich für neue an Einen herangetragene
Informationen zu öffnen, auch wenn sie auf den ersten Blick besonders viel Einfühlungsvermögen und Zeitaufwand zum Kennenlernen in Anspruch zu nehmen scheinen. Ein offener Mensch zieht oft in Erwägung, dass eine behauptete oder vorgestellte Sache bei näherer Betrachtung aller ihm zur Verfügung stehender Argumente, am Ende für ihn akzeptabel sein kann und mag.

Toleranz
beschreibt eine Gesinnung, nach welcher der Tolerante in Offenheit Andersdenkenden und Anders-fühlenden deren Aufgehen und Ausleben innerhalb deren Freiraum bereitwillig zugesteht.

Sicherheit
ist ein als angenehm empfundener Zustand, der sämtliche durch Angst vor Verlusten materieller oder immaterieller Werte, auszulösende Hormone weitestgehend in deren Ausschüttung über den Zeitraum des Sich in Sicherheit Befindens verhindert. Und ferner den Hormonhaushalt, sowie den PH-Wert des Betreffenden in für den Organismus günstigem Zustand hält und somit gleichermaßen für die Aufrechterhaltung des seelisch geistigen Empfinden sorgt.

Nachhaltigkeit
zielt darauf ab, Investitionen materieller oder immaterieller Natur so anzulegen, dass sie über einen vernünftigen Zeitraum, das heißt über eine ökonomisch vertretbare Zeitspanne zur Nutzung und Nutznießung erhalten bleibt.

Umweltschutz
fasst alle Menschen möglichen Maßnahmen zusammen, die darauf abzielen, unsere Umwelt zu schützen vor vermeidbarer und profitgieriger Zerstörung, Ausbeute und Missbrauch.

Tierschutz
fasst alle Menschen mögliche Maßnahmen zusammen, die darauf abzielen, die Tiere der Erde zu schützen vor vermeidbarer und profitgieriger Zerstörung, Ausbeute und Missbrauch.

Solidarität
beschreibt die Gesinnung, dass auf ein gemeinsam durchzuführendes Projekt alle an einem Strang ziehen, wobei im Falle des unverschuldeten Versagens eines Einzelnen, die übrigen Solidarität-bekundenden für fairen Ausgleich sorgen. Oder insofern ein Einzelner dieser Gruppe oder Gesellschaft als einziges in der Lage ist, den Übrigen aus der Klemme zu helfen oder dafür zu sorgen, dass der weitere Ablauf des Projektgeschehens weitestgehend ungestört funktionieren kann. 

Fröhlichkeit
ist ein entweder angeborener vorherrschender oder kurzweilig erworbener oft die anderen Anwesenden ansteckender Zustand, in dem weitestgehend negative Gemütszustände keinen die Fröhlichkeit störenden Einfluss ausüben können. 

Die Würde des Einzelnen
beschreibt einen selbstverständlichen seelischen Verfassungszustand eines jeden Menschen, der durch Niemanden zu dessen Selbstzweck angetastet werden darf. Unter Selbstzweck fallen u. a. Profilleergehabe, Projektionsneigungen, unlautere oder sozial inkompetente Selbstverteidigungsreden.

Wohlstand
wirtschaftlicher Art ist ein entweder am Bruttoinlandsprodukt oder am Engelskoeffizient gemessener Zustand, bei dem der finanzwirtschaftliche Einfluss in die Familie und / oder den Privathaushalt dem Wohlstandshabenden - in der Ausprägung adäquat zu seinem Empfinden - zumindest das nötige oder weit darüber hinaus gehende wirtschaftliche Sicherheitsgefühl konstant vermittelt.

Wohlstand geistiger und seelischer Art

erachte ich als einen Zustand, bei dem der durch eigene Persönlichkeitsanlagenentwicklung und Umweltprägung erworbene Einfluss bis hinein in die Familie und/oder den Single-Haushalt dem Wohlstand-habenden - in der Ausprägung adäquat zu seinem Empfinden - zumindest das nötige oder weit darüber hinaus gehende Sicherheitsgefühl in Bezug auf einem selbst wichtiges Materielles und/oder Immaterielles konstant vermittelt.

nach oben

73299 Besucher (172662 Hits)